200 JAHRE MONROE DOKTRIN- VOM SCHUTZ DER HEMISPHÄRE ZUR WELTWEITEN VORHERRSCHAFT

Der Inhalt der Erklärung

Am 2. Dezember 1823, auf den Tag genau 19 Jahre nach der Krönung Napoleons zum Kaiser der Franzosen und 25 Jahre vor der Krönung von Franz Josef, hat der amerikanische Präsident James Monroe die Schwerpunkte seiner Außenpolitik vor dem Kongress dargelegt. Dabei hat er zwei Prinzipien hervorgehoben: Einerseits betonte er, dass sich die Vereinigten Staaten nicht in europäische Konflikte einmischen wollen; andererseits forderte er, dass europäische Mächte alle Bestrebungen beenden, in der westlichen Hemisphäre Kolonien zu besitzen. Er kündigte auch an, die USA würden eingreifen, sollten die Europäer diese Grundsätze missachten. Die klare Botschaft lautete „Amerika den Amerikanern“, die Europäer müssen die Unabhängigkeit der Staaten Lateinamerikas respektieren.

Download: 

Submenu