BLEIBT DIE NEUE WELTORDNUNG UNIPOLAR ODER WIRD SIE MULTIPOLAR?

Als der amerikanische Kolumnist und Publizist Charles Krauthammer nach Ende des Kalten Krieges den Begriff vom „unipolar moment“ prägte, hatten die USA tatsächlich die politische, militärische und wirtschaftliche Vorherrschaft in einer unipolaren Welt. Manche, wie Frances Fukuyama, waren überhaupt der Überzeugung, dass es zum Ende der Geschichte gekommen wäre, weil sich die Ideen von Demokratie und Marktwirtschaft weltweit durchgesetzt hätten.

Submenu